Dienstleistungen

Ihr Finanz und Rechnungswesen gehört in professionelle Hände, damit gewinnen Sie Zeit, Geld und haben zeitnahe aussagekräftige Informationen (inkl. Finanzplanung) damit Sie beim Jahresergebnis keine Überraschung erleben.
Es hilft Ihnen nichts, wenn Sie im Folgejahr erfahren, dass Ihr Ergebnis des Vorjahres negativ ist.

Arbeitnehmerveranlagung

Bei der Arbeitnehmerveranlagung – auch Steuerausgleich genannt – wird die Lohnsteuer neu berechnet und kann bei schwankenden Einkommen – zB bei einem Jobwechsel – und oder bei möglicher Geltendmachung des Alleinerzieherabsetzbetrages, Unterhaltsabsetzbetrages, Mehrkindzuschlages, Kinderfreibetrages, Pendlerpauschale, Zusatzbeitrag in der Krankenversicherung für mitversicherte Angehörige, Werbungskosten (zB Arbeitskleidung/Aus- und Fortbildung/Umschulung), Sonderausgaben, Außergewöhnliche Belastungen usw. zu einer beachtlichen Gutschrift führen.

Die Einreichung erfolgt über FinanzOnline und eine zu erwartende Steuergutschrift wird bereits vor Einreichung von unserem EDV-System errechnet.

Bei Interesse vereinbaren Sie einen Termin!

Unser Honorar – fairer Preis – ist im Jahr der Zahlung als Sonderausgabe abschreibbar!

Jungunternehmer

Wir unterstützen Sie in folgenden Bereichen:

  • Erstellung eines Businessplans
  • Beratung über Finanzierungsmöglichkeiten und Betriebsförderungen
  • Informationen über Steuern, Sozialversicherung
  • Notwendige Amtswege wie Gewerbeanmeldung, Firmenbuch, Finanzamt und Sozialversicherung
  • Betriebswirtschaftliche Beratung, Budgetplan, Soll-Ist-Vergleich, Controlling
  • Beratung über für Ihr Unternehmen sinnvolle und mögliche Organisationsformen
  • Beratung und Hilfestellung beim Aufbau Ihrer Büroorganisation

Zu einem fairen Preis bieten wir Ihnen dieses Jungunternehmerpaket an.

Bei Interesse vereinbaren Sie einen Termin!

Buchhaltung

Die Buchhaltung bildet auch die Grundlage für eine effektive Kostenrechnung.

Dadurch beeinflusst sie auch die künftige Unternehmensentscheidungen und besteht nicht nur aus dem Sammeln von Rechnungen und Belegen und deren EDV-mäßiger Erfassung.

Gerade für kleinere und mittlere Unternehmen ist es besonders empfehlenswert, die Buchhaltung auszulagern – durch uns kann der Betrieb schlank gehalten, und eine kontinuierliche, exakte Überprüfung und Qualitätssicherung damit gesichert werden.

  • Finanzbuchhaltung
  • Monatliche Saldenlisten und Auswertungen Soll/Ist
  • Debitoren-/Kreditorenbuchhaltung
  • Ausgangsrechnungen
  • Erfassung/Verbuchung der Kassabelege
  • Unterjährige Umsatzsteuervoranmeldung und Zusammenfassende Meldung über FINANZOnline
  • Regelmäßige Kontenabstimmungen u.v.m.

Mobile Buchhaltung

Die mobile Buchhaltung ist für Unternehmer gedacht die selbst keine Buchhaltungskraft einstellen können oder wollen.

Ein Kanzleimitarbeiter fährt einmal in der Woche, im Monat oder auch im Quartal hin zum Klienten und führt die Buchführung durch. So stehen Ihnen alle Belege ständig zur Verfügung und Sie erhalten je nach Bedarf Informationen zu Ihrer Geschäftsgebarung. Ein Computer oder spezielle Software ist ihrerseits nicht zwingend notwendig.

Mit diesem Angebot gehen wir auf die Bedürfnisse unserer Klienten ein und setzen einen weiteren Schritt zu einer service- und kundenorientierten Kanzlei.

Temporäre Buchhaltung

Sie benötigen nur zeitlich begrenzte Unterstützung bei bestimmten buchhalterischen Arbeiten oder Auftragsspitzen, Krankheits-, Fehl- oder Urlaubszeiten.

E/A-Rechnung

Zur Einnahmen-Ausgaben-Rechnung sind alle Steuerpflichtigen berechtigt, die nicht verpflichtet sind, Bücher zu führen und regelmäßige Abschlüsse zu machen.

In der Regel sind das kleine Gewerbetreibende (Handwerker, Einzelhandel) und Freiberufler (z.B. Künstler, Ärzte, Rechtsanwälte). Im Gegensatz zur doppelten Buchführung basiert die Einnahmen-Ausgaben-Rechnung auf dem Zufluss-Abfluss-Prinzip – sie kennt keine Rechnungsabgrenzungen und Rückstellungen.

Bilanzierung

Am Ende zählt immer das, was unter dem Strich bleibt. Deswegen kann man Bilanzen und Jahresabschlüsse nicht als reine Pflichterfüllung gegenüber der Finanz sehen. Vielmehr sind sie ein enorm wichtiges Instrument zur Zukunftsplanung.

Bilanzerstellung ist für uns Routinearbeit, wir bringen die Zahlen in eine verständliche Form und man kann dadurch mit dem Unternehmer gemeinsam zukünftige Strategien erarbeiten.

Natürlich erstellen wir auch gerne den Jahresabschluss für Unternehmen, die die laufende Buchhaltung selbst erledigen.

Gerne begleiten wir Sie zur Bilanzpräsentation zu Ihrer Hausbank.

Kameralistik

Das System der Kameralistik ist für das Rechnungswesen der Gemeinden und
Gemeindeverbände vorgeschrieben.
Alle wirtschaftlichen Vorgänge werden als Einnahmen und Ausgaben dargestellt, auch wenn es sich um kassenunwirksame Verrechnungsfälle  handelt; Trennung der Geld- und Sachengebarung; die einzelnen Geschäftsfälle (Einnahmen und Ausgaben) werden als
Schuldigkeit (SOLL) und Abstattung (IST) dargestellt.

Giederung der kameralen Buchhaltung

Die kameralistische Verrechnung umfasst folgende Bereiche:

– die voranschlagswirksame Verrechnung
– die voranschlagsunwirksame Verrechnung
– die Vermögensrechnung

In der voranschlagswirksamen Verrechnung wird zwischen dem ordentlichen und dem außerordentlichen Haushalt unterschieden.

Soweit Einnahmen und Ausgaben nicht den eigentlichen Gemeindehaushalt, sondern nur die Kassenwirtschaft betreffen, sind diese im Rahmen der voranschlagsunwirksamen Verrechnung darzustellen. Diese Einnahmen und Ausgaben sind nicht zu veranschlagen, sie werden für Dritte vollzogen. Sie sind durchlaufend auf eigenen Konten zu verrechnen.

Die voranschlagsunwirksame Verrechnung gliedert sich in folgende Bereiche:

  • Verwahrgelder
  • Vorschüsse

Näheres bei einem persönlichen Gespräch in unserer Kanzlei oder bei Ihnen vor Ort!

Unternehmensberatung

Controlling, Unternehmenssanierung ….

Wenn die Gewinne ausbleiben, hört man oft die interessantesten Analysen.

Wenn nach Abzug der Kosten von den Erlösen nichts mehr übrig ist, bleibt meistens nur noch die Restrukturierung des Unternehmens – zumindest aber eine scharfe Kostenkontrolle und -reduktion.

Häufig geht das Hand in Hand mit der Erkenntnis, dass man keine ständige und ausreichende Kostenrechnung hat.

Spätestens dann ist es höchste Zeit, dass wir ins Spiel kommen.

Durch die Kostenrechnung helfen wir dem Unternehmer dabei, den Aufwand für die einzelnen Teilbereiches seines Betriebs herauszufiltern. Auf Grund dieser Kosten können dann Preise für die Produkte und Leistungen kalkuliert werden.

Die Mitarbeiter sind das wichtigste Kapital eines Unternehmers.

Die Personalkosten stellen aber in den meisten Fällen die wesentlichste Ausgabeposition dar. Deswegen ist in diesem Bereich Controlling besonders wichtig. Wir bieten dazu entsprechende Lösungen – wie z.B. Konzepte für die Rationalisierung der Mitarbeiterkosten, übernehmen auch die Kontrolle bei deren Umsetzung und können den Unternehmer so entlasten.

Wir stehen dem Unternehmer bei diesen Tätigkeiten ständig zur Seite und unterstützen Sie bei der Auswahl geeigneter Kostenrechnungssysteme, einschließlich der Deckungsbeitrags- und Plankostenrechnung.

Wir schaffen dadurch ein wichtiges Planungs- und Kontrollinstrument, womit wir mit Ihnen den Erfolg des Unternehmens präzise steuern können und wir bringen den Unternehmen stets mehr, als wir kosten. Erfolgsgarantie!!

Für bestimmte Beratungsleistungen (max. 24h) können Sie eine 50%ige Wirtschafts-förderung beantragen.

  • Kostenrechnung
  • Kalkulation
  • Budgetierung
  • Hochrechnungen und Forecast auf das Jahr (Ausarbeitung der Unterlagen für Bankengespräche)
  • Kurzfristige Erfolgsrechnung
  • Laufende betriebswirtschaftliche Auswertungen
  • Erstellung der Finanzplanung (Monitoring)  u.v.m.
  • Unternehmensberatung bitte Berufsbild anklicken!

Analyse Finanzstruktur

Unter Finanzanalyse wird die Untersuchung der Jahresabschlüsse von Unternehmen sowie sonstiger Informationen durch Außenstehende verstanden. Nach erfolgter Analyse der Ist Situation mit Ursachenforschung erarbeiten wir Maßnahmen zur Optimierung.

Näheres erfahren Sie bei einem kostenlosen Erstgespräch.

Personalverrechnung

Bei der derzeitigen Gesetzeslage ist die Personalverrechnung ein beinahe undurchschaubares Gebiet mit zahlreichen Fragen des Arbeits-, Steuer- und Sozialversicherungsrechts.

Die Lohnverrechnung ist eine personalintensive Verpflichtung. Die Errechnung, die Durchführung und die entsprechende Kontrolle sind nur eine Seite, die andere betrifft die arbeitsrechtliche Problematik.

Und zu guter Letzt kommen noch die ständingen Veränderungen im Sozialversicherungs- und Arbeitsrecht hinzu.

  • Lohn- und Gehaltsverrechnung
  • Endabrechnungen, Formulare und Lohnkonten
  • Erstellung von monatlichen Abrechnungen, Auswertungen und Buchungs- und Überweisungslisten
  • Elektronische Erstellung von An- und Abmeldungen etc. bei der jeweiligen Gebietskrankenkasse
  • Erstellung der Kommunalsteuererklärung über FinanzOnline
  • Berechnung der Kosten je Mitarbeiter u.v.m.

Reisekosten

Kontrolle und Abrechnung Ihrer Reisekosten

Sie sind beruflich viel unterwegs, länger als drei Stunden und über 25 km von Ihrem Standort entfernt und es wird kein Mittelpunkt der Tätigkeit begründet, dann können Sie Tages- und Nächtigungsgelder zusätzlich zu Fahrtkosten, Kilometergeldern, etc. als Betriebsausgaben absetzen.

Sie müssen dafür aber Reisekostenabrechnungen erstellen und die gesetzlichen Regelungen beachten.

Falls Sie Kilometergeld für berufliche Fahrten mit dem privaten PKW (€ 0,38 pro gefahrenem Kilometer 28.10.2005 bis 31.06.2008; € 0,42 ab 01.07.2008) als Betriebsausgabe geltend machen, dürfen Sie Park- und Mautgebühren für diese Fahrten nicht zusätzlich absetzen.

Praxistipp:
Führen Sie genaue Aufzeichnungen über Ihre Dienstreisen (Datum, Beginn, Ende, Zweck, gefahrene Kilometer) und sammeln Sie die entsprechenden Belege dazu (Fahrtkosten, Hotelbelege, etc.). Bei Auslandsdienstreisen sind zusätzlich die Grenzübertrittszeiten aufzeichnen (bei Flugreisen ist das die Abflugs- bzw. Ankunftszeit in Österreich).

Forderungsmanagement

Ein funktionierendes Forderungsmanagement

° beginnt bereits beim Geschäftsabschluss

° beinhaltet eine richtige und rechtzeitige Rechnungslegung

° und bedeutet ein straffes Mahnwesen.

In letzter Konsequenz wird dann die Eintreibung der überfälligen Forderungen an Rechtsanwälte oder Inkassobüros übergeben, wobei dies in vielen Fällen in der Folge zum Verlust des Kunden führt.

Lassen Sie Außenstände nicht zu Ihrem Problem werden, reden wir darüber – wir freuen uns darauf!

Risiko – Management
Kundenkredit 
Warenkreditversicherung etc. 

  • Wie muss eine Rechnung aussehen?
  • Wie kontrolliere ich ob alle Lieferungen und Leistungen verrechnet sind?
  • Welche Angaben müssen Rechnungen laut Umsatzsteuergesetz zumindest enthalten?
  • Zahlungsbedingungen/Verzugszinsen/Mahnspesen?
  • Muss oder soll ich Forderungen versichern?
  • Muss ich bei Fremdwährungensforderungen mein Kursrisiko absichern? Wenn ja, wie?
  • Wie komme ich am schnellsten zu meinem Geld?
  • Wann und wie buche ich uneinbringliche Forderungen aus?

Büroservice

Ein Auszug aus unserem zusätzlichen Tätigkeitsbereich:

Übernahme Ihres Zahlungsverkehrs per Telebanking.

Übernahme Ihres Mahnwesens in Briefform oder per Telefon (führt meist schneller zum Ziel).

Fakturierungen mit eigenem Rechnungsprogramm. Die Rechnungen werden direkt von unserem Büro verschickt.

Postanschriftadresse: Ihre Post geht an unsere Postadresse. Wir bearbeiten Ihre Post und leiten diese dann an Sie weiter.

Anbotserstellung, Auftragsbestätigungen, Schulungen im Betrieb für Excel u.v.m.

Vertretung

Wir vertreten Sie

  • in Abgabe- und Abgabenstrafverfahren für Bundes-, Landes- oder Gemeindeabgaben, ausgen. die Vertretung vor den Abgabenbehörden des Bundes, den UVS, dem UFS und dem VwGH.
  • Beitragsangelegenheiten vor gesetzlich anerkannten Kirchen und Religionsgemeinschaften.
  • Beim Arbeitsmarktservice, Berufsorganisationen, Landesfremdenverkehrsverbände, und vor in Wirtschaftsangelegenheiten zuständigen Behörden und Ämtern, soweit diese mit den durchzuführenden Tätigkeiten unmittelbar zusammenhängen.
  • Die Vertretung einschließlich der Abgabe von Erklärungen in Angelegenheiten der Umsatzsteuervoranmeldungen und der Zusammenfassenden Meldungen, sowie die Erklärung zur Verwendung von Gutschriften.
  • Die Vertretung einschließlich der Abgabe von Erklärungen in Angelegenheiten der Lohnverrechnung und der lohnabhängigen Abgaben, sowie die Vertretung im Rahmen der gemeinsamen Prüfung aller lohnabhängigen Abgaben, jedoch nicht die Vertretung im Rechtsmittelverfahren.

Z u s a t z l e i s t u n g   Belegservice

Im Regelfall senden unsere Klienten die Belege eingeschrieben, per EMS oder DHL. Bisher haben wir kein negatives Erlebnis gehabt und es sind nie Unterlagen verschwunden, es gibt aber auch Klienten die ihre Unterlagen gerne persönlich übergeben.

Klienten, die Belege nicht gerne Botendiensten anvertrauen, stellen wir unseren Belegservice zur Verfügung, die Belege werden im Raum Kufstein/Wörgl/Brixlegg abgeholt und nach Bearbeitung wieder persönlich retourniert oder bis zur Erstellung des Jahresabschlusses verwahrt.

So haben Sie die Gewissheit, dass Ihre Belege nicht in falsche  Hände geraten.